Wir sehen ein Afrika, das jedem Menschen die gleichen Chancen bietet und frei von Hunger und Armut ist.

Den Weg dorthin kennen nur die Afrikaner und LHL begleitet sie dabei mit Know-How und finanzieller Unterstützung.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(unbk. afrikanischer Autor)

Ende Oktober 2021 Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Freundin, lieber Freund unserer Überlebenshilfe im Kongo! Meine kongolesischen Freunde staunen immer, wenn ich von unseren europäischen Jahreszeiten berichte. Die meisten von ihnen können sich den Wechsel von Frühling – Sommer – Herbst und vor allem Winter nicht vorstellen. Die Menschen in den Tropen leben im „ewigen Sommer“. Die… Weiterlesen
Seit vielen Jahren fördern wir Kinder mit Schulgeld in einer Grundschule in Kamanyola, dem kongolesischen Grenzort zum südlichen Ruanda und nördlichen Burundi. Doch erst in diesem Jahr hörten wir, dass die Kinder auf Stangen oder auf dem Lehmboden sitzen mussten, weil keine Schulmöbel existieren und der Schulbau hatte weder Fenster noch Türen. Im Prinzip ist das kein großes Problem –… Weiterlesen
LHL-Partner Robert in Burkina Faso ist ein Deutschlehrer an einem Gymnasium. Aber nebenbei kümmert er sich um die Verbreitung von Solarenergie und organisiert mit Förderung von LHL immer wieder Ausbildungskurse. Am 24.7. und am 21.8. begannen wieder zwei jeweils zweitägige Fortbildungskurse in Tikaré (Goanga) im Nordwesten von Burkina Faso. Schon die Auswahl der Teilnehmer war ein Problem: Fast… Weiterlesen
Schulkreide – das ist in kongolesischen Schulen immer noch das „tägliche Brot“, denn an eine Digitalisierung der Schulen ist nicht zu denken. Die Kinder sind froh, wenn sie überhaupt zur Schule gehen können, denn Schule kostet Geld, das viele Familien nicht aufbringen können. Ungefähr die Hälfte der kongolesischen Kinder gehen deswegen überhaupt nicht zur Schule.  Schulkreide benötigen… Weiterlesen
Der Jahresbericht 2020 ist fertig – dank unserer Praktikantin Xenia Martinez von 2020, die auch in diesem Jahr in ihren Semesterferien die Herausgabe koordiniert und besorgt hat. Mit dem Jahresbericht erfüllen wir einerseits die Regeln der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“, der wir uns angeschlossen haben. Andererseits berichten die ehrenamtlich tätigen Projektmitarbeiter, die Texte… Weiterlesen
Jürgen Marquardt – Ein Nachruf Engagiert war Jürgen Marquardt schon immer: Als Gymnasiallehrer im Wendtland kämpfte er gegen das dort geplante Endlager für den Atommüll in Gorleben – so sehr, dass damals schon seine Gesundheit in Gefahr geriet. Die Lösung war ein Umzug nach Vechta. Im Diepholzer Graf-Friedrich-Gymnasium fand der Englisch- und Geografie-Studienrat eine neue Wirkungsstätte… Weiterlesen
Schon am 23.Oktober bzw. 8. November konnten wir berichten, dass das LHL-Togo-Projekt EFIDO bei diesem internationalen Umweltschutz-Wettbewerb von Energy Global in die Endrunde kam und natürlich auch für Togo auf den ersten Platz kam. Jetzt erhielten wir die Mitteilung, dass auch das "Marafiki-wa-Mazingira"-Projekt der jugendlichen Naturschützer für den Kongo auf dem ersten Platz gelandet ist… Weiterlesen
Penina Nzioka wurde von Samuel Odhiambo in die Herstellung von Isolierkörben eingewiesen. In ihrem Heimatort Mwandogo wird sie ihre neuen Fertigkeiten an die Frauen weitervermitteln.
Glückwunsch an Johannes Luber für seine Wahl in den Stadtrat von Diepholz Johannes Luber ist das jüngste LHL-Mitglied und hat in den letzten Jahren an fast allen LHL-Tagungen im Welthaus Barnstorf teilgenommen. Letzten Sonntag, 12.9., waren in Niedersachsen Kommunalwahlen und für "Die Grünen" kandidierte Johannes Luber als Vertreter der Jugend der Stadt.  Seine Mutter, Dagmar… Weiterlesen
EIN KLEINER ÜBERBLICK ÜBER UNSER PROJEKT EFIDO 2 Stärkung der Bevölkerung von 10 Dörfern des Atakpamé-Gebiets (Togo) durch Einkommen schaffende Maßnahmen (Lehmkocher), Verbesserung der landwirtschaftlichen Praktiken und Anpflanzung von Kopfbäumen Unsere Partnerorganisation ADICH hatte es nicht leicht im 2020 bis jetzt! Corona-Pandemie und harte klimatische Bedingungen haben die… Weiterlesen
Wir sind dabei die Kinderprogramme neu zu strukturieren: Gruppenleiter sind jetzt die älteren Jugendlichen, die selbst in Marafiki-wa-Mazingira-Gruppen aufgewachsen sind und somit ihr Wissen weitergeben können. Für diese Gruppenleiter haben wir am 21. Oktober 2021 in Nyangezi unter Leitung des Agronomen Adolphe vom Businga-Projekt eine Weiterbildung organisiert. Derzeit nehmen rund 600 Kinder und… Weiterlesen
Hallo Madagaskarfreunde, die beiliegenden Bilder von der Tischlerei habe ich am Montag von Romain erhalten woraufhin ich ihn sofort anrief, das war kein Problem (telefonieren mit Madagaskar ist i.d.R. problemlos möglich), denn in Fianar ist wegen Corona Ausgangssperre, zumindest darf man die Stadt nicht verlassen. Und da auch an der Uni keine Vorlesungen stattfinden ist Romain überwiegend… Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie Ihre Email Adresse an.