Wir sehen ein Afrika, das jedem Menschen die gleichen Chancen bietet und frei von Hunger und Armut ist.

Den Weg dorthin kennen nur die Afrikaner und LHL begleitet sie dabei mit Know-How und finanzieller Unterstützung.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(unbk. afrikanischer Autor)

Samstag, 19. Oktober 2019 Seit Anfang September hat das neue Schuljahr im Kongo begonnen und die Schüler in Kalemie sind überglücklich, dass sie jetzt auf ganz normalen Schulbänken sitzen können.     Donnerstag, 25. Juli 2019 In den letzten zwei Wochen ist fleißig gearbeitet worden und die geplanten 125 Schulmöbel sind fast fertig. Die Kosten betragen... Weiterlesen
Im Rahmen einiger weiterer in Planung befindlicher Projekte besuchte LHL-Vorstandsmitglied Bernhard Müller "nebenbei" einige Flüchtlingssiedlungen im Norden Ugandas. Zunächst wurde die Siedlung Palabek bei Kitgum angefahren, danach die riesige Flüchtlingssiedlung Bidi Bidi bei Yumbe, ganz im Nordwesten. Hierbei handelt es sich mit 270.000 Einwohnern in 12 Dörfern um die zweitgrößte Ansammlung von... Weiterlesen
Seit einigen Jahren betreut LHL-Vorstandsmitglied Bernhard Müller ein Projekt, das den Frauen behilflich ist, Kochenergie zu sparen: Warmhaltekörbe für Haushalte in ganz Ostafrika. Die englische Bezeichnung "Fireless Cookers" beschreibt die Funktion allerdings besser, denn mit diesen Körben wird meistens weiter gekocht. Dies kann anhand eines Beispiels erläutert werden: Ein Topf mit Speisen,... Weiterlesen
Vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2019 unterbrach LHL-Mitglied Bernhard Müller - ein Solar-Experte seit den 1990er Jahren - seinen Uganda-Aufenthalt, um für einen Auftrag nach Kisumu (Westkenia) zu reisen und dort für die Witwen und Waisen von Orongo einen modernen Solartrockner in Tunnel-Bauweise zu installieren. Begleitet wurde er von der Allround-Expertin Esther Nattabi von der Giving Hope... Weiterlesen
LHL fördert Bauerngenossenschaften in Katanga - so unsere Meldung von Ende März 2019. Geplant war vor allem der Anbau von Mais und Soja für die Großstadt Kolwezi. Für die letzte Pflanzsaison (bis Dezember 2018) kam jedoch der Traktor zu spät. Deshalb wurde Ende Januar beschlossen zunächst mit dem großflächigen Gemüseanbau zu beginnen. Zuerst wurden Bohnen gepflanzt und schon geerntet. Dann wurde... Weiterlesen
Vorher (2012) Hier sind einige Links mit denen sich ein Film anschauen lässt, in denen die Bevölkerung Ishambas eindrücklich erzählt, was für sie der seit den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts verschwundene Businga-Wald bedeutet hat. Ishamba, das sind die Dörfer zwischen Nyangezi und Kamanyola, hoch über dem Ruzizi-Fluß, der weit unten die Grenze des Südkivu, Demokratische Republik... Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie Ihre Email Adresse an.