Wir sehen ein Afrika, das jedem Menschen die gleichen Chancen bietet und frei von Hunger und Armut ist.

Den Weg dorthin kennen nur die Afrikaner und LHL begleitet sie dabei mit Know-How und finanzieller Unterstützung.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(unbk. afrikanischer Autor)

Anfang Juli sind die beiden Gruppen - Oberschüler und Techniker des Franz-Jürgens-Berufskolleg (FJBK) zusammen mit Lehrerin und Reiseleterin - nach Madagaskar aufgebrochen, nach fünf Wochen sind alle wieder wohlbehalten zurückgekehrt und am Mittwoch den 4.12.2019 Dienstag den 17.12. wird darüber berichtet. In zwei Vorträgen werden Teilnehmer von der Reise erzählen, von ihrer Zusammenarbeit mit… Weiterlesen
Frau Lina Zacher hat die Gruppe des Franz-Jürgens-Berufskolleg als Reisebegleiterin durch Madagaskar geführt und nach dem Abschluss sich noch für einige Tage in Andalamengoke, unser Partnerdorf aufgehalten um dort unser Landwirtschaftsprojekt unter die Lupe zu nehmen. Daraus ist dieser Bericht entstanden, der einen guten und recht ausführlichen Überblick gibt über alle Aktivitäten, die im… Weiterlesen
Zu den Geschäftspartnern von Yahaya, unseres nigerianischen Freundes, gehören auch solche, die über viel Geld  verfügen und damit keinen Tesla sondern einen Solartrockner kaufen. So erhielt ich ein paar Bilder aus dem Süden von Nigeria (aus dem Nigerdelta) wo dieser Geschäftsmann eine Farm besitzt und von dem vielen Obst und Gemüse ein großer Teil verdirbt, weil sie nicht schnell genug auf… Weiterlesen
Zur Planung des BMZ-Projektes von LHL im Südkivu mit dem Titel "Entwicklung des Forstsektors und Armutsbekämpfung" war eine Studienreise mit unseren Projektleitern und Agronomen zu einem Saatgutzentrum in Addis Abeba oder in Londiani (Kenia) geplant. Doch dank unserer Zusammenarbeit mit dem Biologieprofessor Eberhard Fischer (Universität Koblenz-Landau) fanden wir eine im wahrsten Sinne des… Weiterlesen
Die Rahmenbedingungen im Kongo: Leben im Schlamm Eigentlich seltsam, dass die Adventszeit hierzulande statt besinnlicher immer hektischer geworden ist. Beim Schein der ersten Adventskerze am kommenden Sonntag will dieser Kongobrief zum Nachdenken anregen. Ist uns eigentlich wirklich bewusst, in welchem Reichtum wir in den Industrieländern leben? Selbst wenn wir nur das nötigste haben: Geld… Weiterlesen
Unsere Partnerorganisation OSBDEC hat in diesem Jahr erstmals eine Ferienfreizeit in Kamanyola und in Uvira durchgeführt. Zugegeben, der Bericht kommt etwas spät, aber dies wurde nicht so schnell vergessen. Höhepunkt waren die gemeinsamen Mahlzeiten, die durch Spenden der Mitglieder finanziert worden waren.  
LHL fördert Bauerngenossenschaften in Katanga - so unsere Meldung von Ende März 2019. Geplant war vor allem der Anbau von Mais und Soja für die Großstadt Kolwezi. Für die letzte Pflanzsaison (bis Dezember 2018) kam jedoch der Traktor zu spät. Deshalb wurde Ende Januar beschlossen zunächst mit dem großflächigen Gemüseanbau zu beginnen. Zuerst wurden Bohnen gepflanzt und schon geerntet. Dann wurde… Weiterlesen
Wie die Kinder in Kalemie Schulmöbel bekamen Tagebuch eines kleinen Projektes, gefördert von der Münsterschen Kinderstiftung Samstag, 19. Oktober 2019 Seit Anfang September hat das neue Schuljahr im Kongo begonnen und die Schüler in Kalemie sind überglücklich, dass sie jetzt auf ganz normalen Schulbänken sitzen können.     Donnerstag, 25. Juli 2019… Weiterlesen
Das war das Projektziel: "Schutz und Rehabilitation der natürlichen Ressourcen von Waldflächen in der Region. Dies soll erreicht werden durch Rückgang der Buschfeuer, durch Einführung von Waldbewirtschaftung/Forstwirtschaft, Forstmanagement, mit einer gezielten Kampagne gegen Buschfeuer bzw. deren Überführung in ein kontrolliertes Management der Brände. Dadurch sollen neue Aufforstungen… Weiterlesen
Madagaskar 2019 1. Vor der Reise Aufmerksam gemacht wurden wir Vier, Florian V., Pascal W., Wiebke S. und Patrick F., Techniker am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf, durch unseren Lehrer Herrn Jörn L. Der hatte im letzten Jahr zwei Technikern einen Aufenthalt in Nigeria ermöglicht und ihr Vortrag über ihre Reise hat sofort unser Interesse geweckt. Unser Lehrer berichtete, dass LHL… Weiterlesen
Zum internationalen „Fridays For Future“ Tag am 20. September organisierte AJPER (Association des Jeunes pour la promotion de l'energie Renouvenable), unsere madagassischen Studenten,  zusammen mit dem Verein „Andro fanadiovana manerantany“ einen kleinen Protestmarsch und gleichzeitiger Straßenputzaktion in Fianarantsoa. Als einzige Protestaktion zum „Fridays For Future“ Tag in… Weiterlesen
Im Rahmen einiger weiterer in Planung befindlicher Projekte besuchte LHL-Vorstandsmitglied Bernhard Müller "nebenbei" einige Flüchtlingssiedlungen im Norden Ugandas. Zunächst wurde die Siedlung Palabek bei Kitgum angefahren, danach die riesige Flüchtlingssiedlung Bidi Bidi bei Yumbe, ganz im Nordwesten. Hierbei handelt es sich mit 270.000 Einwohnern in 12 Dörfern um die zweitgrößte Ansammlung von… Weiterlesen
Seit einigen Jahren betreut LHL-Vorstandsmitglied Bernhard Müller ein Projekt, das den Frauen behilflich ist, Kochenergie zu sparen: Warmhaltekörbe für Haushalte in ganz Ostafrika. Die englische Bezeichnung "Fireless Cookers" beschreibt die Funktion allerdings besser, denn mit diesen Körben wird meistens weiter gekocht. Dies kann anhand eines Beispiels erläutert werden: Ein Topf mit Speisen,… Weiterlesen
Vom 30. Juni bis zum 5. Juli 2019 unterbrach LHL-Mitglied Bernhard Müller - ein Solar-Experte seit den 1990er Jahren - seinen Uganda-Aufenthalt, um für einen Auftrag nach Kisumu (Westkenia) zu reisen und dort für die Witwen und Waisen von Orongo einen modernen Solartrockner in Tunnel-Bauweise zu installieren. Begleitet wurde er von der Allround-Expertin Esther Nattabi von der Giving Hope… Weiterlesen
Vorher (2012) Hier sind einige Links mit denen sich ein Film anschauen lässt, in denen die Bevölkerung Ishambas eindrücklich erzählt, was für sie der seit den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts verschwundene Businga-Wald bedeutet hat. Ishamba, das sind die Dörfer zwischen Nyangezi und Kamanyola, hoch über dem Ruzizi-Fluß, der weit unten die Grenze des Südkivu, Demokratische Republik… Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Geben Sie Ihre Email Adresse an.